Bei dir zu Gast - für 15 Minuten

Ein Familienplaner entsteht

September ist der Monat, in dem viele anfangen über das neue Jahr nachzudenken, Urlaube zu planen, Aktivitäten, Feste & Feiereien. Und doch ist es dieses Jahr ein bißchen anders. Die Situation im Jahr 2020, dem Pandemie-Jahr, hat uns gezeigt, dass manche Dinge im Leben einfach nicht planbar sind. Trotzdem oder gerade deshalb ist es für uns alle so wichtig, schöne Pläne zu machen, in die Zukunft zu schauen, in großer Hoffnung voraus zu blicken auf ein besseres, freieres und unbeschwerteres Leben in 2021.

Und jedes Jahr ladet ihr mich dazu ein, ein Teil dieser Planung und für 15 Minuten Gast in eurem Leben zu sein. Denn so lange brauche ich ungefähr, um die Druckdaten für euren personalisierten Familienplaner oder Jahrseplaner zu erstellen. Alles was ich von euch kenne sind eure Namen, die eurer Ehemänner und -frauen oder die Kosenamen, die ihr ihnen gebt. Ich kenne die Namen eurer Kinder, weiß ob sie schon zur Schule gehen oder noch in die Kita oder den Kindergarten. Ich weiß wo ihr wohnt, zu welchem Bundesland eure Stadt oder euer Dorf gehört. Ich weiß, ob ihr auf die Stellung des Mondes achtet, wenn ihr zum Friseur geht und ob ihr euch lieber fröhlich und bunt oder klassich und schlicht einrichtet.

Für mich genügend Infos, um mir ein Bild von euch zu machen. In meiner Vorstellung sitzt ihr alle zusammen am Abend am Esstisch und besprecht den vergangenen Tag. Maria wuselt noch in der Küche herum, während Peter schon Kartoffelgratin auf alle Teller verteilt. Ich stelle mir vor wie Leon schnell noch seine Mathe Hausaufgaben erledigt, weil er das vor dem Fußballtraining nicht mehr geschafft hat. Und wie Maja schon ungeduldig am Tisch sitzt, mit ihrer Barbie spielt und die Beine unter dem Tisch baumeln läßt, während sie leise vor sich hersummt.

Und ganz egal, wie ihr tatsächlich seid, was ihr gerne esst, welche Musik ihre gerne hört, was eure Lieblingsserien sind oder wohin ihr im Sommer in den Urlaub fahrt: Für mich seid ihr alle Superheros.
Und ich bin dankbar, daß ich Gast in deiner Familie sein darf... für 15 Minuten.


Also, danach gehts dann natürlich weiter: der Jahreskalender wird gedruckt, zusammengetragen, kontrolliert, gestanzt, gelocht, ringgebunden, verpackt, etikettiert... Tatsächlich sind viele Schritte nötig, bis er endlich fertig ist und Einzug in eurem Haus hält, euch bei der Planung eines besseren 2021 helfen darf und fester Bestandteil eures Familienlebens wird.
Und vielleicht, ganz vielleicht, bleibt in den Kalenderblättern auch noch ein bißchen was hängen von der Liebe, die ich bei der Produktion mit reingepackt habe.

Habt es schön,
XOXO Steffi